Warum ich "Omega" mag...

Allgemeine Diskussionen rund um zeitgenössische Uhren
Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 23300
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Rententechniker
Kontaktdaten:

Re: Warum ich "Omega" mag...

Beitrag von Thomas H. Ernst »

stere hat geschrieben: 02 Feb 2024, 15:39
Thomas H. Ernst hat geschrieben: 02 Feb 2024, 10:09 Das ist aber die Luxusversion, die "normale" Speedmaster Professional kostet € 7'600,-
Ich bin bei Omega ja nicht so fit... was hat denn die Luxusversion mehr oder besser?

stere
Glasboden und Deckglas aus Saphir anstatt Stahlboden und Plexiglas. Ein Teil der Bandglieder sind noch poliert anstatt komplett matt. Früher war bei der Luxusversion auch das Werk schöner dekoriert, heute sehen die gleich aus.
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin
Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 23300
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Rententechniker
Kontaktdaten:

Re: Warum ich "Omega" mag...

Beitrag von Thomas H. Ernst »

Don Tomaso hat geschrieben: 02 Feb 2024, 15:44 Schnapper!
Gell. Im Vergleich zu einer Breitling, Rolex oder Zenith ist das ganz ok.
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin
Benutzeravatar
kochsmichel
Beiträge: 27191
Registriert: 15 Feb 2006, 11:08

Re: Warum ich "Omega" mag...

Beitrag von kochsmichel »

Thomas H. Ernst hat geschrieben: 02 Feb 2024, 16:35
stere hat geschrieben: 02 Feb 2024, 15:39
Thomas H. Ernst hat geschrieben: 02 Feb 2024, 10:09 Das ist aber die Luxusversion, die "normale" Speedmaster Professional kostet € 7'600,-
Ich bin bei Omega ja nicht so fit... was hat denn die Luxusversion mehr oder besser?

stere
Glasboden und Deckglas aus Saphir anstatt Stahlboden und Plexiglas. Ein Teil der Bandglieder sind noch poliert anstatt komplett matt. Früher war bei der Luxusversion auch das Werk schöner dekoriert, heute sehen die gleich aus.
Ich möchte noch ein aufgesetztes, statt gedrucktes Omega Symbol erwähnen... :mrgreen:
Light side of the mood!
Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 23643
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Warum ich "Omega" mag...

Beitrag von MCG »

stere hat geschrieben: 02 Feb 2024, 15:39
Thomas H. Ernst hat geschrieben: 02 Feb 2024, 10:09 Das ist aber die Luxusversion, die "normale" Speedmaster Professional kostet € 7'600,-
Ich bin bei Omega ja nicht so fit... was hat denn die Luxusversion mehr oder besser?

stere
Saphirglas, Glasboden, aufgesetztes Omegalogo…
LG aus Mostindien - Markus
Benutzeravatar
cool runnings
Beiträge: 21964
Registriert: 16 Feb 2006, 09:01
Wohnort: Baden

Re: Warum ich "Omega" mag...

Beitrag von cool runnings »

MCG hat geschrieben: 02 Feb 2024, 23:24
stere hat geschrieben: 02 Feb 2024, 15:39
Thomas H. Ernst hat geschrieben: 02 Feb 2024, 10:09 Das ist aber die Luxusversion, die "normale" Speedmaster Professional kostet € 7'600,-
Ich bin bei Omega ja nicht so fit... was hat denn die Luxusversion mehr oder besser?

stere
Saphirglas, Glasboden, aufgesetztes Omegalogo…
Von Hayek persönlich zusammengedengelt.
Benutzeravatar
Don Tomaso
Beiträge: 10975
Registriert: 16 Feb 2006, 16:01
Wohnort: Wie Sie Baden
Tätigkeit: Physiker

Re: Warum ich "Omega" mag...

Beitrag von Don Tomaso »

Nee, nee, die läuft schon. :mrgreen:
Gruss

Thomas

Regional Engineer for Destructive Operations
pasquale
Beiträge: 232
Registriert: 21 Jul 2014, 17:31
Wohnort: Luzern
Interessen: Skifahren / Schwimmen / Tauchen / Reisen
Tätigkeit: Business Development

Re: Warum ich "Omega" mag...

Beitrag von pasquale »

Heute einen Teaser von Omega gesehen
Für den Dienstag 5. März: "now in white"
Ob sie die Speedy mit weissem ZB bringen, wie sie Daniel Craig vor ein paar Wochen mal am Arm hatte? :D
s'Peterle
Beiträge: 926
Registriert: 19 Feb 2012, 19:54

Re: Warum ich "Omega" mag...

Beitrag von s'Peterle »

Die innovation überhaupt, kostet dann gleich 1500 Stutz mehr
Benutzeravatar
jeannie
Beiträge: 19690
Registriert: 15 Feb 2006, 11:17
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Warum ich "Omega" mag...

Beitrag von jeannie »

s'Peterle hat geschrieben: 03 Mär 2024, 21:46 Die innovation überhaupt, kostet dann gleich 1500 Stutz mehr
Klar doch. Die Kosten vom Craig müssen ja irgendwie wieder reinkommen. :whistling:
http://www.watchtools.ch Uhrenwerkzeug, direkt aus der Schweiz.
Benutzeravatar
kochsmichel
Beiträge: 27191
Registriert: 15 Feb 2006, 11:08

Re: Warum ich "Omega" mag...

Beitrag von kochsmichel »

Tja, nur 100 Euro teurer in D, als die normale Variante :thumbsup:
Light side of the mood!
s'Peterle
Beiträge: 926
Registriert: 19 Feb 2012, 19:54

Re: Warum ich "Omega" mag...

Beitrag von s'Peterle »

Das sollte auch eine zynische Überspitzumg sein ;)
Benutzeravatar
kochsmichel
Beiträge: 27191
Registriert: 15 Feb 2006, 11:08

Re: Warum ich "Omega" mag...

Beitrag von kochsmichel »

Ich habe deine Schätzung durchaus für realistisch erachtet... 8)
Light side of the mood!
Benutzeravatar
kochsmichel
Beiträge: 27191
Registriert: 15 Feb 2006, 11:08

Re: Warum ich "Omega" mag...

Beitrag von kochsmichel »

Light side of the mood!
E.G.
Beiträge: 162
Registriert: 11 Nov 2023, 16:49
Interessen: alte Autos, alte Uhren
speziell Rolex und Omega
Tätigkeit: Fachredakteur auf dem Sprung in die Rente

Re: Warum ich "Omega" mag...

Beitrag von E.G. »

kochsmichel hat geschrieben: 14 Sep 2023, 19:16 Bild
Jetzt erst das schräge Bild gesehen. Und bei den Anzügen verstehe ich auch, dass die so grimmig gucken (das ist vermutlich so ein "Wehe, Du lachst"-Blick). Aber zu dem Outfit kann man keine unpassende Uhr tragen. Schon mal gut ...
:)
Benutzeravatar
kochsmichel
Beiträge: 27191
Registriert: 15 Feb 2006, 11:08

Re: Warum ich "Omega" mag...

Beitrag von kochsmichel »

"Lässige Eleganz" ist sicher die Beschreibung, die du suchst... :mrgreen:
Light side of the mood!
Antworten